Patenschaftsprogramm d.eu.tsch von 2012–2018 – eine Bilanz

Wir schreiben das Jahr 2012: In südeuropäischen Ländern finden viele junge Menschen keine Arbeit, obwohl sie gut ausgebildet sind. In Deutschland hingegen mangelt es an Fachkräften. Da hat Friedrich von Metzler eine Idee: Beiden Seiten kann geholfen werden, wenn man diesen jungen Menschen den Berufseinstieg in Deutschland ermöglicht.

Abschlussveranstaltung d.eu.tsch V im Goethe-Institut Frankfurt

    

Video: Eine Griechin in Frankfurt

Despoina Panagiotopoulou, d.eu.tsch-Stipendiatin der Metzler-Stiftung, berichtet über ihr Leben in Frankfurt und das d.eu.tsch-Programm.

Weitere Informationen